Unsere Identität schwächen?
Nein zum Kulturabbau!

Aktuelles

  • 15.04.18

    1. Kantonaler Kulturtisch

    12. Mai 2018, 2. Juni 2018, Kantonaler Kulturtisch
  • 16.03.18

    Kultur bekommt eine politische Stimme

  • 04.01.18

    Schwyzer Kultur formiert sich nach Niederlage neu

    Gespräche, Interessengemeinschaft Kultur, SchwyzKulturPlus
  • 26.09.17

    Künstler-IG soll in Zukunft helfen

    Bote, IG Kultur Schwyz
  • 15.09.17

    Was läuft schief im Lande Schwyz?

    Bruno Steiner, Lande Schwyz, Leserbrief
  • 14.09.17

    Nochmaliger Aufruf an alle Frauen

    Leserbrief, Schönbächler Theres, Siebnen

Was Kulturschaffende meinen

  • Es geht bei dieser Abstimmung und auch Diskussion nicht nur um Künstler, sondern um uns ALLE.
    Auf die Lotteriefondsgelder zählen zum Beispiel auch Blasorchester, Theatervereine, Sportclubs sowie Insieme oder auch Pro Senectute.
    Schaut doch die Liste auf dieser Webseite oder online Finanzdepartement Kanton Schwyz an, bevor ihr euch entscheidet!

    claudia_steiner.jpg
    Claudia Steiner
    Filmemacherin und Produzentin
  • Initiativen, die die heimische Kulturszene stärken sollen gefördert werden. Es ist falsch dort abzubauen.

    Lydia_Opelik.jpg
    Lydia Opilik
    Kulturschock
  • Es darf nicht ständig darum gehen, auf was wir noch verzichten könnten, sondern in was für einer Gesellschaft wir leben wollen.
    Eine Kündigung des Kulturlastenausgleichs würde bedeuten, dass dem Kanton Schwyz die Kultur KEINEN Rappen wert ist. Und so ist der Kanton Schwyz nicht!

    MartinaClavatescher.png
    Martina Clavadetscher
    Literatur
  • Viele Schwyzerinnen und Schwyzer setzen sich freiwillig für den Natur- und Heimatschutz in lokalen Vereinen ein. Ihnen darf die finanzielle Unterstützung aus dem Lotteriefonds nicht zugunsten einer Budgetverschönerung gekürzt werden!

    IGP3661-2.jpg
    Robert Bachmann
    Präsident WWF Kanton Schwyz
  • Theater, Film, bildende Künste, Musik, Tanz, Literatur und Kunst mit den dazugehörigen Projekten schaffen nicht nur Arbeitsplätze, Steuereinnahmen und Mehrwert, sondern stärken die eigene Identität. Wird das einheimische Kunst- und Kulturschaffen trockengelegt, bleibt nur noch massenmedialer, eintöniger Mainstream.

    Beeler_Potrait_3MB_2.jpg
    Edwin Beeler
    Filmemacher
  • Die Freiwilligenarbeit, die in den Schwyzer Vereinen geleistet wird, verdient unseren Respekt. Wir sollten sie nicht mit einem Abbau beim Lotteriefonds angreifen.

    Elias_Studer_quadr.jpg
    Elias Studer
    Leiter queerpuzzles
  • Der Kulturabbau betrifft uns alle! – Informiere Dich!

    blanca.jpeg
    Blanca Imboden
    Schriftstellerin
  • Ich unterstütze das Referendum und bin klar gegen die Kündigung des Kulturlastenausgleiches
    – weil es ein falsches politisches Signal ist gegenüber unseren Partnerkantonen, gegenüber allen Kulturschaffenden und aufgeklärten Staatsbürgerinnen und -bürgern.
    – weil der Kanton Schwyz damit sagt: Kulturarbeit ist es nicht Wert aus der laufenden Staatskasse finanziert zu werden, sondern das machen wir mit dem Lotteriefonds, im Wissen, dass diese Gelder somit für alle unterstützten Bereiche knapper werden und die Reserven irgendwann ebenfalls aufgebraucht sind – das ist leider einmal mehr Beispiel für eine kurzsichtige und dumme Finanzpolitik.

    AndreOtt.jpg
    André Ott
    Musiker, Musikschulleiter
  • Ich bin gegen die Kündigung des Kulturlastenausgleichs, weil das meines Erachtens gleich auf mehreren Ebenen ein Schritt in die falsche Richtung ist: es entstehen dadurch keine substantiellen Einsparungen und die ohnehin schon karge Kulturförderung im Kanton Schwyz büsst noch mehr an Legitimität ein.

    alvaro_schoeck.jpg
    Alvaro Schoeck
    Regie
  • Die kantonale Kultur ist – um es reisserisch auszudrücken – in Gefahr.»

    AndreasSuter2.jpg
    Andrea Suter
    Bildende Kunst
  • Ich bin gegen die Kündigung des Kulturlastenausgleichs, weil Kultur für mich staatstragend ist und nicht zur Lotterie verkommen darf!

    Annemarie_Regez.jpg
    Annemarie Regez
    Literatur
  • Es ist ein Märchen, dass gleichviel Geld fliessen wird.

    camenzind-schreibt-aus-new-york-3794_1.jpg
    Mischa Camenzind
    Bildende Kunst
  • Nein zu weiteren Kürzungen in der Förderung und Bildung von Kinder/Jugendlichen, sodass unsere sinnvolle Freizeitgestaltung weiterhin gewährleistet werden kann!

    seraina.jpg
    Seraina Steiner
    KALEI Jungwacht Blauring Uri Schwyz
  • Kultur bereichert unser Bewusstsein. Darum – NEIN – zum Kulturabbau.

    brigitte.jpg
    Brigitte Friedlos
    Bildende Kunst

Kulturschaffende und -interessierte gegen die Kündigung des Kulturlastenausgleichs

Franziska Amstad, Galeristin
Anna Margrit Annen, bildende Kunst
Edwin Beeler, Film
Caroline Brühlmann, bildende Kunst
Maria Brunold, bildende Kunst
Hansjürg Buchmeier, bildende Kunst
Alfons Bürgler, bildende Kunst
Gabriela Bürgler, Gesang/Musik
Mischa Camenzind, bildende Kunst
Martina Clavadetscher, Literatur
Cecilia Demarmels, bildende Kunst
Ida Dober, bildende Kunst
Paul Dorn, bildende Kunst
Doris Fedrizzi, bildende Kunst
Markus Flückiger, Volksmusik
Pia M.I. Frey, bildende Kunst
Carmela Gander, bildende Kunst
Andreas Weber, Medienkunst
Stephan Wittmer, bildende Kunst
Richard Zürcher, bildende Kunst
Anna-Sabina Zürrer, bildende Kunst
Verena Stössinger, Literatur
Jonathan Prelicz, Musik/KR
Monika Feucht, bildende Kunst
Peter Fröhlich, Musik
Margret Käser, Musik
Simon Stäuble, KR
Susanne Baumann, KK Feusisberg- Schindellegi

Edwin Grüter, bildende Kunst
Barbara Gwerder, bildende Kunst
René Habermacher, bildende Kunst
Irène Hänni Epp, bildende Kuns
Guido Hauser, bildende Kunst
Dani Häusler, Volksmusik
Thomas Horat, Film
Judith Huber, Performance
Blanca Imboden, Literatur
Patricia Jacomella, bildende Kunst
Damian Jurt, Kurator
Martina Kalchofner, bildende Kunst
Julia Kälin, bildende Kunst
Silvio Ketterer, visuelle Gestaltung
Michael Krummenacher, Film
Vera Leisibach, bildende Kunst
Niklaus Lenherr, bildende Kunst
Lukas Lenherr, bildende Kunst/Architekt
Severin Suter, Volksmusik/Klassik
Alfred Suter, Architekt
Regula Trutmann, bildende Kunst
Daniella Tuzzi, bildende Kunst
Johanna Näf, bildende Kunst
Simon Koenig, Filmbüro Zentralschweiz
Elvira Jäger, Journalismus
Lukas Beeler, Schauspiel
Susanne Oettli, Finanz- und Rechungswesen
Philippe Schuler, Schauspieler

André Ott, Musik
Jana  Jaun, bildende Kunst
Joseph Schelbert, Musik
Klaus Opilik, Regie
Urs Oettli, Musik
Willy Odermatt, Musik
Hüppin Dominik, Musik
Sebastian Rauchenstein, Musik
Roger Harrison, Fotografie
Raphael Rezzonico, bildende Kunst
Maria Parry, bildende Kunst
Theres Schönbächler, Musik
Werner Schönbächler, Musik
Achim Schroeteler, bildende Kunst
Philippe Schuler, Schauspiel
Diana Seeholzer, bildende Kunst
Erhard Sigrist, Performance
Heinz Stalder, Literatur
Sara Stäuble, Film
Bruno Steiner, bildende Kunst
Claudia Steiner, Film
Sophie Stierle, Regie
Andrea Suter, bildende Kunst
Elias Studer, queerpuzzles
Rahel Bünter, Musik
Silvan Schindler, Bühnentechnik
Christian Attinger, Hochbauzeichner/Maurer

Lucia Levy Coray, bildende Kunst
Aron Lötscher, Volksmusik
Irene Maag, bildende Kunst
Karin Mairitsch, bildende Kunst
Leo Camenzind, Ingenieur
Bruno Meier, Fotografie
Elisabeth Vetter, Archivarin
Karin Meier-Arnold, bildende Kunst
Toni Ochsner, bildende Kunst
Katrin Odermatt, bildende Kunst
René Odermatt, bildende Kunst
Maja Prachoinig, bildende Kunst
Beat Reichlin, bildende Kunst
Alvaro Schoeck, Regie
Janine Schranz, Fotografie
Tibor Lamoth, Architektur
Daniela Ruth Stoll, Gesang
Dettling Angela, Historikerin
Karin Schwiter, Geographin/KR
Mathias Bachmann, KR
Ruedi Keller, Lehrer pens.
Paul Furrer, KR
Verena Vanomsen, kant. Kulturkomm.
Guy Tomaschett, KR
Thomas Hausenbauer, Zimmermeister
Stefan Meyer, Unternehmer
Rub Marin, Ingenieur
Thomas Walker, Arzt

Bitte, mich zu den
unterstützenden
Kulturschaffenden
hinzufügen

Mein Name und meine Funktion dürfen öffentlich
mit dem Referendum in Verbindung gebracht werden.

Unsere Identität schwächen?
Vereint gegen den Kulturabbau!

Verbände gegen den Kulturabbau

Pfadi Schwyz
72h
KulturSchock
queer puzzles
KUNSZT
Film Zentralschweiz
visarte zentralschweiz
IG Kultur Luzern
ACT Regionalgruppe Zentralschweiz
Jungwacht und Blauring Schwyz
ISSV
B:Ton Festival

Bitte, unser Verband zu den
unterstützenden Verbänden hinzufügen

Unser Verband darf öffentlich mit dem Referendum in Verbindung gebracht werden.

Abstimmungsresultat Kulturlastenausgleich

Stimmbeteiligung
47.06 %

Stimmberechtigte
103’955

Eingegangene Stimmzettel
48’920

Ausgezählt
30 von 30

  • Ja Stimmen
  • NEIN Stimmen